Die Malediven sind einerseits aufgrund der Naturschönheiten, aber auch wegen des angenehmen Klimas ein sehr beliebtes Reiseziel. Auf den vielen Inseln kann die ganze Familie einen schönen und erholsamen Urlaub verbringen. Sportliche Aktivitäten sind genauso möglich, wie total Entspannung und Wellness-Behandlungen. Wer einen Badeurlaub auf den Malediven machen möchte, sollte dies zwischen Januar und März machen, denn zu dieser Zeit fällt wenig Regen, die Temperaturen sind angenehm warm und es herrscht relativ wenig Wind. Bleibt nur die Qual der Wahl, welches Hotel auf welcher Insel gebucht werden soll.

Nahezu jeder Reiseanbieter hat die Malediven in seinem Programm, denn dort kann man die unterschiedlichsten Urlauberwünsche erfüllen. Ob auf dem Nilandhe-, dem Male-, Ari- oder Addu-Atoll, der Aufenthalt wird unvergesslich sein. Die Insel kann man zum einen hinsichtlich des Preises wählen, denn es gibt etwa vier Inseln, die berühmt sind für ihre hohen Preise und die luxuriöse Ausstattung der Hotels und Resorts. Andere Inseln eignen sich hingegen eher für Ruhesuchende. In den Hotels auf diesen Inseln wird auch meist keine Animation oder sonstige Unterhaltung angeboten, so dass man wirkliche Ruhe genießen kann. Besonders schön sind die kleineren Inseln, denn entsprechend sind auch die Hotelanlagen nicht sehr groß.

Allgemein kann man zu den Hotelanlagen auf den Malediven, unabhängig von der Preisklasse, sagen, dass diese stets mit Charme überzeugen. Hotelklötze, wie man sie etwa von der Adria kennt, sucht man auf den Malediven vergeblich, dort dominieren flache Häuser, oft sogar Bungalows, die großzügig über ein weites Areal verteilt sind.