PalmeDie Seychellen:

Die Seychellen ist ein Inselstaat im Indischen Ozean und gehört geografisch zu Afrika. Die Fläche beträgt 455 km². Insgesamt leben 90.024 Menschen auf den Seychellen. Am 29.06.1976 erklärte der Inselstaat seine Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich.

Der Inselstaat besteht aus 115 Inseln, 42 Granitinseln sowie 73 Koralleninseln. Aus diesem Grund ist das Inselparadies perfekt für Inselhopping auf den Seychellen Inseln. Auf den Seychellen leben 3 Arten von Riesenschildkröten und der flugunfähige Vogel “Weißkehlige Ralle” ist hier ebenfalls beheimatet. Ebenfalls bekannt sind die Seychellen für ihre Seychellennuss “Coco de Mer”. Zudem sind die Seychellen ein beliebtes Kreuzfahrtgebiet.

Auf den Seychellen wachsen die verschiedenen Früchte wie Ananas, Papaya, Mango oder die Passionsfrucht. Angebaut wurden auch die Brotfrüchte und Kokospalmen.

Am 26.12.2004 wurden die Seychellen durch den vor Indonesien ausgelösten Tsunami getroffen, der einige Schäden anrichtete.

Seit Mitte 2008 ist der Inselstaat offiziell zahlungsunfähig.

Auf der Insel Mahé befindet sich der Flughafen, der die großen Inseln mit Europa und Asien verbindet. Nur drei Inseln sind mit dem Auto befahrbar und es herrscht Linksverkehr. Vor Mahé entsteht eine 40 ha große künstliche Insel mit Yachthafen und zwei Restaurants sowie einer Brücke die die Insel mit Mahé verbindet.

Die Seychellen waren das erste Land, dass den Umweltschutz in die Verfassung aufnahm. Zudem hat die UNESCO 2 Orte zum Weltnaturerbe erklärt.

Die Malediven:

Die Malediven sind ein Inselstaat im Indischen Ozean an der Südspitze Indiens. Sie bestehen aus mehreren Atollen und 1196 Inseln, von denen 220 bewohnt und 87 Inseln für touristische Zwecke verwendet werden.

Die Fläche beträgt 298 km² und es leben insgesamt 328.536 Menschen auf den Malediven. Die Malediven erstrecken sich über 871 km bis südlich des Äquators.

Die Malediven bestehen aus 26 Atollen mit Korallenriffen. Ein Drittel der Bevölkerung lebt auf der Hauptinsel Malé. Zudem plant die Regierung, vor Malé eine künstliche Insel zu schaffen.

Malé besitzt zwei Krankenhäuser, allerdings können keine komplizierten Eingriffe durchgeführt werden. Solche Notfälle werden dann in Indien vorgenommen.

Trotz alledem gehören die Malediven zu den ärmsten Ländern der Welt.

2010 besuchten knapp 80.000 Touristen die Inselgruppe. Die meisten Hotels gehören zu den besten der Welt.

Auf den Malediven werden hauptsächlich Hirse, Maniok und Süßkartoffeln angebaut. Bekannt sind die Malediven auch für ihre Kokosnüsse und ihren Thunfisch.

Zwei Flughäfen gibt es auf den Malediven, dazu kommen noch einige Regionalflughäfen. Auf den Malediven herrscht genauso wie auf den Seychellen Linksverkehr.